Webmaster, Webentwickler, Webdesigner… …was ist denn der Unterschied?

Bei der Auswahl zwischen Webmaster, Webentwickler oder Webdesigner kann es etwas verwirrend werden.

Hier einige Merkmale die Sie beachten sollen, um die richtige Wahl zu treffen, wenn Sie jemanden benötigen, um Ihre Website so zu gestalten.

Es gibt einen großen Unterschied in den Stellenbeschreibungen und den Pflichten eines Webdesigners, Webentwicklers und eines Webmasters. Jedoch genau diese Unterschiede verwirren oftmals und komplizieren die Auswahl.

Wissen Web-Designer genug, um auf der Back-End-Programmierung eine Seite zu erstellen und Web-Entwickler um die Design-Arbeit zu tun? Hat ein Webmaster kenntnisreich über alle Aspekte des Webdesigns, Entwicklung, SEO und Marketing. Also wen benötigt man? Einen Webmaster, Webentwickler, oder Webdesigner?

Ein Webdesigner entwirft die Website.

Webdesigner sind im Grunde Grafikdesigner. Sie sollten einen kreativen und künstlerischen Hintergrund haben und visuell und grafisch stark sein. Ein Webdesigner ist verantwortlich für das gesamte Erscheinungsbild der Website, einschließlich Fotos, Farbe, Schriftart und -größe, Grafiken und Layout. Der Web Designer ist somit auch ein Schlüsselelement im Online-Marketing.

Ein Web-Entwickler programmiert das Back-End, also das Funktionale einer Website.

Die meisten Web-Entwickler haben keine Erfahrung in der Design-Arbeit, und das ist auch nicht ihre primäre Funktion. Die Aufgabe des Entwicklers ist es, zu wissen, wie man den richtigen CSS-, HTML-, PHP- oder MySQL-Code schreibt und wie man alles miteinander verknüpft, einschließlich Formulare und andere Elemente der Website. Mit anderen Worten, der Webentwickler ist verantwortlich für die Funktionalität der Website.

Ein Webmaster ist in allen oben genannten Aspekten sowie im SEO und Web Marketing kenntnisreich.

Ein Webmaster (aus Web und Master), der auch als Webarchitekt, Webentwickler, Siteautor, Websiteadministrator oder Website-Koordinator bezeichnet wird, ist eine Person, die für die Pflege einer oder mehrerer Websites verantwortlich ist. Die Aufgaben des Webmasters können SEO, SEM sowie die Gewährleistung der korrekten Funktionsweise der Webserver, die Gestaltung der Website, das Generieren und Überarbeiten von Webseiten, SEO-Tests, das Beantworten von Benutzerkommentaren und das Überprüfen des Verkehrs auf einer Website umfassen. Professionelle Webmaster müssen auch mit Web-Transaktionssoftware, Software zur Verarbeitung von Zahlungen und Sicherheitssoftware sowie mit Online-Marketing und soziale Netzwerke vertraut sein.

Jetzt, da Sie die allgemeinen Verantwortlichkeiten eines Webdesigners, Webentwicklers und Webmasters kennen, werden Sie weitere Fragen haben – also los fragen Sie!

Quellennachweise Fotografie:
freephotocc, Andrian Valeanu, Barcelona/Spain, https://pixabay.com/en/users/freephotocc-2275370/
Foto: https://pixabay.com/en/purse-wallet-coffee-pen-1478852/

geralt, Gerd Altmann, Freiburg/Deutschland, https://pixabay.com/en/users/geralt-9301/
Foto: https://pixabay.com/en/robot-artificial-intelligence-woman-507811/

Scroll to top